News
 

Rechtsextremist ermordet - Furcht vor Rassenspannung

Kapstadt (dpa) - Südafrika fürchtet neue Rassenkonflikte: Nach dem Mord an dem Rechtsextremisten Eugene Terreblanche gestern Abend warnte Südafrikas Präsident Jacob Zuma wenige Stunden nach der Tat vor neuem Rassenhass. «Die schreckliche Tat» dürfe nicht dazu missbraucht werden, «Rassenhass anzustacheln oder anzuheizen», betonte der Führer des Afrikanischen Nationalkongresses. «Niemand darf das Gesetz in seine Hände nehmen», sagte der Präsident zehn Wochen vor der Fußball-WM in Südafrika.
Innenpolitik / Kriminalität / Südafrika
04.04.2010 · 15:21 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen