News
 

Rechtsextreme mordeten mit einer Pistole aus der Schweiz

Zürich (dpa) - Die Waffe, mit der Rechtsextreme in Deutschland vermutlich mindestens zehn Menschen getötet haben, stammt offenbar aus der Schweiz. Das bestätigte ein Sprecher des Bundesamts für Polizei in Bern. Es handele sich um eine Pistole des Typs Ceska 83, Kaliber 7,65 Millimeter, die der tschechische Hersteller ausschließlich in den Kanton Solothurn geliefert habe. Von der speziellen Serie existierten nur 24 Stück. Die deutschen Ermittler hätten die Schweizer Behörden bereits vor eineinhalb Jahren um Hilfe ersucht.

Kriminalität / Extremismus / Mordserie / Schweiz
14.11.2011 · 11:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen