News
 

Rechter Kandidat liegt bei Wahl in Chile vorne

Santiago de Chile (dts) - Bei den Präsidentenwahlen in Chile liegt zur Zeit offenbar der rechte Kandidat Sebastián Piñera Echenique vorne. Wie die chilenische Zeitung "La Nacion" berichtet, lassen die Umfragen jedoch ein knappes Ergebnis erwarten. Sein Gegenkandidat ist Eduardo Frei Ruiz-Tagle, Kandidat des regierenden Mitte-Links-Bündnis "Concertación de Partidos por la Democrácia", bestehend aus Sozialisten, Sozialdemokraten und Christdemokraten. Dem Kandidaten der rechtskonservativen Allianz "Coalición por el Cambio", Piñera, werden derzeit 50,9 Prozent der Stimmen in der Stichwahl prognostiziert. Damit würde erstmals nach dem Ende der Pinochét-Diktatur ein rechter Präsident das Land regieren. Eduardo Frei war bereits von 1994 bis 2000 Staatspräsident, bevor er von der äußerst beliebten Präsidentin Michelle Bachelet abgelöst wurde. Bachelet darf laut chilenischer Verfassung jedoch nicht unmittelbar für eine zweite Amtszeit antreten, weshalb nun der Christdemokrat das Mitte-Linksbündnis fortführen will.
Chile / Wahlen / Präsident
17.01.2010 · 09:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen