News
 

Rechnungshof für mehr Einsparungen bei Militärgeheimdienst MAD

Berlin (dpa) - Der Bundesrechnungshof sieht beim Militärgeheimdienst MAD größere Einsparmöglichkeiten als die Bundesregierung aktuell plant. Die staatlichen Rechnungsprüfer regen an, einen Teil der Aufgaben des Militärischen Abschirmdienstes in das Bundesamt für Verfassungsschutz zu verlagern. Das geht aus einem vertraulichen Bericht der Rechnungsprüfer an den Bundestag hervor. Die Bundesregierung hatte sich kürzlich dagegen ausgesprochen, Aufgaben des MAD in andere Nachrichtendienste zu verlagern.

Innere Sicherheit / Geheimdienste
04.04.2012 · 15:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen