News
 

Rebellen übernehmen Kontrolle über Al-Brega

Bengasi (dpa) - Die libyschen Rebellen haben nach eigenen Angaben die lange umkämpfte Stadt Al-Brega vollständig unter Kontrolle. Auch die wichtigen Raffinerieanlagen seien in den Händen der Aufständischen, berichtete der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira aus Bengasi.

Nach vorliegenden Informationen seien die Soldaten von Machthaber Muammar al-Gaddafi offenbar aus dem Stadtzentrum und von den Öl- und Gasanlagen abgezogen, sagte die Al-Dschasira-Korrespondentin Jacky Rowland. Eine unabhängige Bestätigung gab es nicht. In der Rebellenhochburg sei das Ereignis gefeiert worden.

Vor einigen Tagen hatten die Regimegegner Teile von Al-Brega, 240 Kilometer südwestlich von Bengasi, eingenommen. Der Ölhafen und die Raffinerieanlagen befanden sich allerdings noch unter der Kontrolle der Truppen Gaddafis.

Der ehemalige enge Gaddafi-Vertraute, Abdulsalam Dschallud, lief nach Angaben eines oppositionellen Fernsehsenders vom Freitag unterdessen zu den Aufständischen über. Dschallud war früher libyscher Regierungschef und die Nummer zwei des Regimes. Vor ihm hatten sich bereits andere Weggefährten Gaddafis abgesetzt.

Die libyschen Rebellen sind nach ihren jüngsten Erfolgen überzeugt, dass die Tage Gaddafis in Tripolis gezählt sind. Die Medien der Aufständischen berichteten am Freitag, in der Küstenstadt Al-Brega hätten ihre Kämpfer einen General Gaddafis festgenommen. Dank der militärischen Karten, die er bei sich getragen habe, wüssten sie jetzt, wo im östlichen Frontabschnitt Minen verlegt seien.

Den Aufständischen zufolge setzen sich nach der Eroberung der Stadt Al-Sawija durch die Rebellen Zivilisten aus Tripolis nach Al-Sawija ab. Al-Sawija liegt rund 40 Kilometer westlich der Hauptstadt.

Konflikte / Libyen
20.08.2011 · 11:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen