News
 

Reaktionen zum WM-Titel von Sebastian Vettel

Christian Wulff (Bundespräsident): «Aus einem Talent ist ein Meister geworden - und das im Alter von 23 Jahren.»

Angela Merkel (Bundeskanzlerin): «Ich beglückwünsche Sebastian Vettel sehr herzlich zum Weltmeistertitel. Im letzten Rennen noch nervenstark das Blatt zu wenden - das zeigt die Klasse eines wahren Champions. Als jüngster Formel-1-Weltmeister aller Zeiten hat Sebastian Vettel nun schon mit 23 Jahren Sportgeschichte geschrieben. Mit Millionen Fans freue ich mich für ihn und sein Team.»

Joachim Löw (Fußball-Bundestrainer): «Das ist ein großartiger Erfolg für Sebastian Vettel. Er ist umso bedeutungsvoller, da er sich in einem spannenden Finish den WM-Titel sicherte. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gratuliert ihm herzlich. Mit Talent, Selbstbewusstsein und Disziplin hat er in jungen Jahren Sportgeschichte in der Formel 1 geschrieben.»

Paul Biedermann (Schwimm-Weltmeister): «Das ist wirklich ein tolles Ding, dass er das noch geschafft hat, obwohl er schon so zurücklag.»

Michael Schumacher (Rekordweltmeister/Mercedes): «Er hat ein fantastisches Jahr hinter sich. Es waren sicher einige Rückschläge dabei, die nicht auf seine Kappe gingen. Die zweite Hälfte war grandios. Man darf ihm gratulieren.»

Fernando Alonso (Ferrari/WM-Zweiter): «Es war alles fair und sauber. So ist der Motorsport. Da kannst Du nur gratulieren.»

Nico Rosberg (Mercedes): «Ich gratuliere ihm. Er ist eine tolle Saison gefahren. Er hat es natürlich verdient.»

Norbert Haug (Mercedes-Motorsportchef): «Sebastian hat einen Mega- Job gemacht.»

Lewis Hamilton (McLaren/Weltmeister 2008): «Sebastian hat einen fantastischen Job gemacht. Er hat es sich verdient. Aber wir werden nächstes Jahr zurückkommen.»

Stefano Domenicali (Ferrari-Teamchef): «Klar sind wir enttäuscht. Wir hatten gehofft, die ganze Sache besser zu machen. Das ist Teil des Spiels. Wir gratulieren dem Sieger. Aber wir sind auch ein bisschen stolz. Nach der Bitterkeit des Augenblicks werden wir uns reinhängen fürs nächste Jahr.»

Mark Webber: (Red-Bull-Teamkollege von Vettel): «Sebastian hatte das richtige Timing. Ich werde mir jetzt nicht den Hals durchschneiden. Es ist kein leichter Tag für mich.»

Dietrich Mateschitz (Unternehmenschef von Red Bull): «Es ist ganz einfach wirklich gewaltig gewesen. Sebastian ist unglaublich.»

Christian Horner (Red-Bull-Teamchef): «Ich habe glaub' ich vergessen zu atmen in den letzten Runden. Bevor die Flagge nicht kam, wusste man nicht, was passiert.»

Eddie Jordan (Ex-Rennstallbesitzer): «Wir sind alle sehr beeindruckt von Sebastians Leistungen diese Saison. Er ist ein großartiger Kerl.»

Motorsport / Formel 1 / Reaktionen / 1
14.11.2010 · 20:12 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen