News
 

Reaktionen der Gläubigen gemischt

In Augsburg sind in den letzten Wochen viele Menschen aus der katholischen Kirche ausgetreten.
Augsburg (dpa) - Die Gläubigen im Bistum Augsburg haben auf das Rücktrittsangebot von Bischof Walter Mixa unterschiedlich reagiert. «Die Diözese ist in Fans und Gegner von Mixa gespalten», sagte der Vorsitzende des Diözesanrats, Helmut Mangold, der Nachrichtenagentur dpa.

Durch Mixas Rücktritt kämen jetzt noch Enttäuschte und Erschütterte dazu, die aus Mixa einen Märtyrer machen wollten. Deshalb müsse der zu bestellende Diözesanadministrator aufarbeiten, was über das Bistum hereingebrochen sei. Dies könne aber erst nach der Annahme des Rücktritts durch den Papst geschehen.

Mangold erwartet, dass Weihbischof Anton Losinger vom Domkapitel zum Administrator gewählt wird. Er müsse dann als «geistlicher Manager» das erschütterte Vertrauen in die Kirchenoberen und die Amtskirche wieder herstellen. Die hohe Anzahl an Kirchenaustritten zeige den Vertrauensverlust, der durch die Krise der katholischen Kirche entstanden sei. «Das sind nicht nur die Watschn, die Mixa ausgeteilt hat, sondern die Missbrauchsfälle durch Priester insgesamt», sagte Mangold. Mixas Ausreden in der Prügelaffäre hätten ihn erschüttert, sagte Mangold.

Kirchen / Kriminalität / Reaktionen
22.04.2010 · 13:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen