News
 

Razzien gegen Megaupload auch in Hongkong

Hongkong (dpa) - Nach der Stilllegung der Datentausch- Plattform Megaupload und der Festnahme des deutschen Gründers Kim Schmitz hat es auch in Hongkong Durchsuchungen gegeben. Zollbeamte hätten mutmaßlich aus illegalen Geschäften stammende Vermögen im Wert von 42 Millionen US-Dollar sichergestellt, teilten die Behörden mit. Es seien sowohl Büros als auch Zimmer in Luxushotels durchsucht worden. Dem Megaupload-Gründer Schmitz werden in den USA unter anderem massive Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen.

Computer / Internet / Kriminalität / USA / Neuseeland
21.01.2012 · 18:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen