News
 

Razzia gegen Islamisten in Berlin

Berlin (dts) - Die Berliner Polizei hat heute in einer großangelegten Razzia insgesamt 26 Wohnungen von gewaltbereiten Islamisten durchsucht. Wie das Magazin "Spiegel" berichtet, richten sich die Ermittlungen dabei gegen 13 Tschetschenen. Diese sollen einen Mord in ihrem Heimatland oder in Russland geplant haben. Die Wohnungsdurchsuchungen fanden in den Bezirken Kreuzberg und Neukölln statt und begannen um 6 Uhr morgens. Nach Angaben der Behörden sei jedoch niemand festgenommen worden. "Sobald wir die Materialien aus den Razzien ausgewertet haben, könnte sich das ändern", sagte ein Polizeibeamter. Die Hinweise auf die Gruppe hatte die Berliner Staatsanwaltschaft offenbar aus dem Ausland erhalten. Ein Zusammenhang mit den Drohvideos vor der Bundestagswahl gebe es jedoch nicht. Die Polizei will sich am Nachmittag in einer Pressekonferenz zu weiteren Details äußern.
DEU / BER / Terrorismus
07.10.2009 · 14:02 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen