News
 

Raumsonde «Rosetta» fotografiert Asteroiden

Darmstadt (dpa) - Der Kometenjäger «Rosetta» rast heute an «Lutetia» vorbei, dem größten jemals von einer Raumsonde besuchten Asteroiden. Beladen mit Messgeräten und Kameras soll er Bilder und Daten von dem Gesteinsbrocken liefern. Darauf warten Forscher unter anderem in der Europäischen Raumfahrtagentur ESA in Darmstadt. Mit einer Geschwindigkeit von 54 000 Kilometern pro Stunde nähert sich die drei Tonnen schwere Weltraumsonde dem Asteroiden. Die Bilder und Daten sollen Erkenntnisse über die Anfänge des Sonnensystems vor mehr als vier Milliarden Jahren liefern.
Wissenschaft / Raumfahrt
10.07.2010 · 08:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen