News
 

Raumfahrer bei Außeneinsatz unzufrieden mit Qualität von Kameras

Moskau (dpa) - Bei einem Außeneinsatz haben zwei Kosmonauten der Internationalen Raumstation ISS bei der Montage mehrerer Kameras einen Rückschlag erlitten. Die Bildqualität der hochauflösenden Geräte sei nicht zufriedenstellend gewesen, teilte die Flugleitzentrale bei Moskau mit. Die Russen Sergej Rjasanski und Oleg Kotow bauten die Kameras daher bei ihrem rund achtstündigen Einsatz wieder ab und brachten sie zurück an Bord. Das Abschrauben mehrerer Boxen mit Experimenten sei hingegen erfolgreich verlaufen, hieß es.

Raumfahrt / Wissenschaft / Russland
27.12.2013 · 22:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen