News
 

Ratten statt Passagiere an Bord: Qantas-Maschine bleibt am Boden

Sydney (dpa) - Fünf Baby-Ratten an Bord eines Qantas-Flugzeugs haben in Sydney einen Flug gestoppt. Die Nager wurden in einem Schrank für medizinisches Gerät entdeckt, kurz bevor die Passagiere einsteigen sollten. Die australische Fluggesellschaft zog die Boeing 767 aus dem Verkehr. Es werde untersucht, wie die Ratten an Bord kamen, sagte eine Qantas-Sprecherin. Die Tiere wurden getötet. Die Passagiere wurden auf andere Flüge nach Brisbane gebucht.

Luftfahrt / Tiere / Australien
02.06.2011 · 08:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen