News
 

Rasmussen: Nach «Missverständnis» nicht «überreagieren»

Brüssel (dpa) - Nach heftigem Streit zwischen der Nato und Russland um die Raketenabwehr in Europa hat Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen von einem «Missverständnis» gesprochen und vor einer Überreaktion gewarnt. Rasmussen kritisierte aber auch die Ankündigung Russlands, als Reaktion auf die Raketenabwehr eigene Raketen in der Nähe der Nato-Grenzen zu stationieren. Das erinnere an vergangene Zeiten. Er hoffe, dass es bis zum nächsten Nato-Gipfel im Mai 2012 eine Einigung gebe. Die Nato-Außenminister treffen heute mit ihrem russischen Kollegen Sergej Lawrow zusammen.

Nato / Außenminister
08.12.2011 · 03:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen