News
 

Rapper Jay-Z schießt als 12-Jähriger auf seinen Bruder

Los Angeles (dts) - Der US-amerikanische Rapper Jay-Z hat gestanden, im Alter von zwölf Jahren auf seinen älteren Bruder Eric geschossen zu haben, nachdem er ihn beim Stehlen seines Rings erwischt hatte. Dem britischen Magazin "The Guardian Weekend" erzählte Jay-Z, wie er sich eine Waffe besorgt habe, um sich an seinem Bruder zu rächen. "Ich ging einfach in ein fremdes Haus und schon hatte ich eine Waffe. Waffen gibt es überall. Man muss nicht weit gehen, um eine zu bekommen", so der Rapper weiter.

Nach der Schießerei sei er aber ängstlich gewesen, weil er nicht wusste, was geschehen würde. "Ich dachte, mein Leben wäre zu Ende", offenbarte der 40-Jährige. Jedoch sei nichts passiert, da sein Bruder keine Anklage erhoben, sondern sich bei ihm für das Klauen entschuldigt habe, erzählte Jay-Z erleichtert. Der Rapper, der mit der US-amerikanischen R&B-Sängerin Beyoncé Knowles verheiratet ist, wuchs im New Yorker Stadtteil Brooklyn auf.
USA / Musik / Leute
22.11.2010 · 17:48 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen