News
 

Rapper Bushido krank: Beleidigungs-Prozess vertagt

Berlin (dpa) - Ein Beleidigungs-Prozess gegen Bushido ist von einem Berliner Amtsgericht vertagt worden. Der Rapper sei erkrankt, entschuldigte ihn sein Anwalt. Prozessbeginn ist nun voraussichtlich im Herbst, teilte die Amtsrichterin mit. Bushido soll am 7. Oktober 2010 in Berlin-Steglitz einen Angestellten des Ordnungsamtes als «Vollidioten» beschimpft haben, weil er wegen einer Ordnungswidrigkeit 15 Euro zahlen sollte. Bushido war deshalb ein Strafbefehl über 21 000 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot ins Haus geflattert.

Prozesse / Kriminalität / Leute
08.08.2011 · 14:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen