News
 

Randalierer überfallen Kinderdörfer in Ägypten

München/Kairo (dpa) - Eine Gruppe von Randalierern hat in der Nacht zu Donnerstag zwei SOS-Kinderdörfer in Ägypten überfallen. Mehrere junge Männer sollen in die Dörfer in Kairo und Alexandria eingedrungen sein und versucht haben, Essen oder Medikamente zu stehlen.

Nach kurzem Gerangel wurden die Männer vertrieben, sagte ein Sprecher der Organisation in München. Dabei verletzte sich der Direktor des Kinderdorfs in Alexandria leicht, Kinder und Mütter blieben unverletzt.

Nach Aussagen der Hilfsorganisation ist die Lage um die Kinderdörfer herum in Ägypten angespannt. Banken, Geschäftshäuser und Villen würden geplündert und angezündet. Weil die Preise für Essen stark gestiegen seien, gebe es in vielen Läden keine Lebensmittel mehr. In Ägypten gibt es mehrere SOS-Einrichtungen für Kinder und Jugendliche, darunter drei Kinderdörfer. Dort leben bis zu hundert Kinder.

Unruhen / Ägypten
03.02.2011 · 12:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen