News
 

Randale nach 1:2 von Hertha BSC

Berlin (dpa) - Bis zu 150 Chaoten aus dem Berliner Fanblock haben nach der 1:2-Niederlage von Bundesliga-Schlusslicht Hertha BSC gegen Nürnberg den Innenraum des Olympiastadions gestürmt. Ordner und Polizisten hinderten die Randalierer am Vordringen in den Abgang zu den Spielerkabinen. Als die Fans auf das Spielfeld gelangten, feierten die Nürnberger noch vor ihrem Fanblock ihren Sieg. Die Profis flüchteten in die Katakomben des Stadions. Erst nach mehreren Minuten gelang es den Sicherheitskräften, die Lage zu beruhigen.
Fußball / Bundesliga / Berlin / Nürnberg / Randale
13.03.2010 · 20:22 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen