News
 

Ramsauer plant neues «Fahreignungsregister»

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will das Punktesystem für Autofahrer umbauen. Er hat seine Pläne dazu offiziell vorgestellt. Straftaten am Steuer sollen künftig zehn statt fünf Jahre gespeichert bleiben. Es soll nicht mehr die Möglichkeit geben, Punkte durch Seminare zur Verkehrssicherheit abzubauen. Wie schon bekannt, soll es statt bisher 1 bis 7 Punkte nur noch zwei Kategorien von 1 und 2 Punkten für schwere und sehr schwere Verstöße geben. Führerscheinentzug droht schon bei 8 statt 18 Punkten.

Verkehr
28.02.2012 · 11:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen