News
 

Ramsauer plant Abriss von Nachkriegs-Gebäuden

Berlin (dts) - Um die Klimaziele der Bundesregierung zu erfüllen, könnten nach Regierungsplänen Wohngebäude aus den fünfziger und sechziger Jahren abgerissen werden. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel" unter Berufung auf einen internen Vermerk des Verkehrs-, Bau- und Stadtentwicklungsministeriums zum sogenannten Ersatzneubau. Danach sollen Eigentümer, die ihre klimaschädlichen Wohngebäude abreißen und neu errichten, Fördergelder und zinsbegünstigte Darlehen der KfW-Bankengruppe erhalten.

"In manchen Fällen kann es sinnvoller sein, ein altes Gebäude abzureißen und durch einen energieeffizienten Neubau zu ersetzten, als es aufwendig zu sanieren", sagte Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU). Die Kriterien für ein entsprechendes Programm würden derzeit ausgearbeitet, heißt es in dem Ministeriumspapier. Danach sollen denkmalgeschützte Bauten von dem Programm genauso ausgenommen werden wie "stadtbildprägende Gebäude in Stadtkernen". Auch in Stadtvierteln, in denen sogenannte Erhaltungssatzungen gelten, sollen keinen Ersatzneubauten erlaubt sein. Experten schätzen, dass für das Programm rund 900.000 Wohngebäude in Frage kommen.
DEU / Parteien / Energie / Immobilien
09.10.2010 · 11:07 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen