News
 

Ramsauer: Keine Kompromisse bei Stuttgart 21

Minister RamsauerGroßansicht

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) beharrt auch nach dem grün-roten Wahlsieg in Baden-Württemberg auf der Umsetzung des umstrittenen Bahnprojekts Stuttgart 21. «Es gibt einen Vertrag, der einzuhalten ist», betonte er am Mittwoch im ZDF-«Morgenmagazin».

Wer aussteigen wolle, müsse dafür die ganzen Konsequenzen tragen: «Man muss damit rechnen, dass der Vertragspartner Schadensersatzforderungen stellt», so Ramsauer.

Er habe keinen Kompromiss angeboten, als er betonte, dass der Ausbau der Schnellbahnstrecke Wendlingen-Ulm auch ohne die Verlegung des Stuttgarter Hauptbahnhofs unter die Erde möglich sei. Ramsauer forderte die künftige grün-rote Regierung in Baden-Württemberg auf, beim Projekt nun Farbe zu bekennen. Die dortige SPD hat sich für Stuttgart 21 ausgesprochen, die Grünen dagegen; beide strebten vor der Wahl eine Volksabstimmung über das Milliarden-Vorhaben an.

Verkehr / Bahn / Stuttgart 21
06.04.2011 · 09:33 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen

 
 
Günstig auf klamm.de werben!