News
 

Ramsauer hält trotz DEKRA-Studie an 0,5-Promille-Grenze fest

Berlin (dts) - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) lehnt ein generelles Alkoholverbot am Steuer ab. "Die geltenden Regelungen haben sich bewährt. Die 0,5 Promille-Grenze wird von allen Verkehrsteilnehmern akzeptiert und trägt wesentlich zu mehr Verkehrssicherheit bei", sagte Ramsauer der "Bild-Zeitung" (Montagausgabe).

Der Minister reagierte damit auf eine aktuelle Dekra-Umfrage, wonach sich 78 Prozent der Autofahrer für die Einführung der Null-Promille-Grenze aussprechen. Zur Begründung sagte Ramsauer, seit Ein­führung der 0,5-Promille-Grenze sei die Zahl der Alkoholunfälle, bei denen Personen verletzt oder getötet wurden, deutlich zurückgegangen.
DEU / Straßenverkehr
22.07.2012 · 13:27 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen