News
 

Ramsauer fordert deutlich leisere Autos und Bahnen

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer: «Der Verkehrslärm ist eine Belastung für die Menschen.» Foto: Boris Roessler/ArchivGroßansicht

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will den Verkehrslärm verringern und dazu die Grenzwerte für Autos, Bahnen und Flugzeuge senken. «Der Verkehrslärm ist eine Belastung für die Menschen», sagte er der «Saarbrücker Zeitung».

Nach Angaben des Blattes, die sich auf einen Ministeriumsbericht stützen, sollen bis 2020 die Störungen durch Flugzeuge um 20 Prozent reduziert werden, durch Autos, Lastwagen und Motorräder um 30 Prozent sowie durch Bahn und Binnenschifffahrt um 50 Prozent. Bei der Bahn wolle Ramsauer Ende 2012 lärmabhängige Trassenpreise einführen.

Durch die Senkung von Grenzwerten werde die Industrie gezwungen, die «noch vorhandenen technischen Möglichkeiten» bei der Konstruktion leiserer Fahrzeuge weiter auszuschöpfen, heißt es der Zeitung zufolge in dem Papier. Ramsauer sagte: «Wir wollen vor allem den Lärm direkt an der Quelle reduzieren und nicht erst nachträglich Maßnahmen ergreifen.»

Verkehr / Lärm
13.12.2011 · 08:33 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen