News
 

Rallye Dakar bleibt vorerst in Südamerika

Arica (dts) - Die berühmteste Langstrecken-Wüstenrallye der Welt, die Rallye Dakar, bleibt vorerst in Südamerika. "Über eine Rückkehr machen wir uns keine Gedanken", sagte Renndirektor Etienne Lavigne und ergänzte mit Blick auf die nächste Saison: "Wir haben viele Pläne für kommendes Jahr. Wir können aber nur soviel sagen, dass das Ziel in Santiago de Chile sein wird".

Damit wird der Motorsport-Klassiker zum vierten Mal in Folge in Südamerika stattfinden. Die diesjährige 33. Auflage führt die Teilnehmer erstmals durch Peru. Die letzte Etappe kommenden Sonntag endet in der Hauptstadt Lima. Renndirektor Lavigne bezeichnete das diesjährige Rennen als das "härteste, seit wir in Südamerika sind." Die Rallye Dakar ist 2008 aus Sicherheitsgründen in Afrika abgesagt worden. Seit dem findet das Rennen in Südamerika statt.
Südamerika / Motorsport
13.01.2012 · 12:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen