News
 

«Raketenfrachter» in Kieler Förde - Ladung wird gesichert

Kiel (dpa) - Ein vor Weihnachten in Finnland gestoppter Frachter mit Waffen aus Bundeswehr-Beständen an Bord ist nun auch von den deutschen Behörden festgesetzt worden. Die Fracht der «Thor Liberty», Raketen und Sprengstoff, ist nach Angaben der Wasserschutzpolizei unzureichend gesichert. Im militärischen Sperrgebiet in der Kieler Förde soll die Ladung richtig verstaut werden. Danach könne das Schiff der dänischen Reederei Thor Shipping seine Fahrt fortsetzen, teilte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei Kiel mit.

Schifffahrt / Sicherheit
10.01.2012 · 14:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen