News
 

RAG-Stiftung sieht neue Chance für die Kohle

Herne (dts) - Nach dem Desaster von Fukushima sieht die RAG-Stiftung eine neue Chance für die Steinkohle. "Die Welt kommt an Steinkohle nicht vorbei", sagte Stiftungs-Chef Wilhelm Bonse-Geuking der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Deutschland brauche neue Kohlekraftwerke, um abgeschaltete Kernkraftwerke zu ersetzen.

Auf die Frage, ob auch die deutsche Steinkohle eine neue Chance hat, sagte Bonse-Geuking: "Das müssen die Strom- und Stahlunternehmen entscheiden." Der subventionierte Bergbau sei 2018 endgültig vorbei. "Wenn ein privater Investor wirklich ein deutsches Bergwerk übernehmen wollte, das er ohne Subventionen betreiben will, müsste er sich bis Ende 2012 melden", sagte Bonse-Geuking. "Man kann ein Bergwerk nicht wie eine Pommesbude auf und zu machen." Unter technischen, wirtschaftlichen und personellen Aspekten könne nach 2012 kaum mehr umgesteuert werden.
DEU / Industrie / Energie
06.05.2011 · 00:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen