News
 

Rätsel um tote Deutsche an italienischer Autobahn

Bergung der TotenGroßansicht
Cosenza (dpa) - Eine erstochene Deutsche gibt der Polizei in Italien Rätsel auf: Die Leiche der 40-Jährigen wurde am Samstag von der italienischen Polizei im Straßengraben einer Autobahn nahe der kalabrischen Stadt Cosenza gefunden.

Mindestens sieben Messerstiche in Brust und Hals habe der Körper aufgewiesen, wie italienische am Sonntag berichteten. Laut ersten Ergebnissen des Obduktionsberichts war die Frau bereits seit zwei Tagen tot. Die Deutsche sei nicht an der Autobahn umgebracht worden, sondern nach der Tat dort abgelegt worden.

Einen Raubmord schlossen die Ermittler aus, denn neben der Toten lag deren Handtasche mit Ausweis und gefülltem Portemonnaie. Und nicht nur das: «Ihr ganzes Leben» habe die Tote bei sich gehabt, so die Turiner Tageszeitung «La Stampa». Bankdokumente, Postsparbücher, Kreditkarten und viele Briefe nach Deutschland hätten sich in der Tasche gefunden.

Kriminalität / Italien / Deutschland
06.12.2009 · 11:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen