News
 

Rätsel um deutsche «Patriot»-Raketen für Südkorea

Helsinki (dpa) - Rätselraten um zufällig entdeckte deutsche Raketen-Lieferungen an Südkorea: Wie ein Sprecher des finnischen Zolls im Rundfunksender YLE mitteilte, wurden alle 69 entdeckten Patriot-Flugabwehrraketen im Hafen von Kotka von Bord der «Thor Liberty» gebracht. Nur wenige Stunden zuvor hatte das Oldenburger Hauptzollamt mitgeteilt, dass das Schiff über eine offizielle deutsche Exportgenehmigungen für den Waffentransport nach Südkorea verfüge. Neben den Raketen waren auch 150 Tonnen unsachgemäß gelagerten Sprengstoff an Bord.

Sicherheit / Finnland / Deutschland
22.12.2011 · 16:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen