News
 

Rabbis fordern mehr Schutz für jüdische Einrichtungen

Brüssel (dpa) - Nach dem Terroranschlag auf eine jüdische Schule in Toulouse (Frankreich) hat der Verband der Rabbiner in Europa mehr Sicherheitsvorkehrungen für jüdische Einrichtungen gefordert.

«Diese schreckliche Tat ist bezeichnend für eine Gesellschaft, in der die Intoleranz sich ausbreiten darf», erklärte der Präsident der Konferenz der Europäischen Rabbis, Pinchas Goldschmidt, am Montag in Brüssel.

Die französischen Behörden müssten alles tun, um die Täter zu finden und zu bestrafen. «Es gibt heute die dringende Notwendigkeit, angemessene Sicherheitsmaßnahmen für alle jüdischen Einrichtungen in Europa in Kraft zu setzen, damit die Sicherheit der Juden auf diesem Kontinent nicht gefährdet wird.» Die Organisation vertritt nach eigenen Angaben Rabbis aus 40 europäischen Staaten.

Terrorismus / Frankreich
19.03.2012 · 14:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen