News
 

Putin verteidigt Parlamentswahl gegen Fälschungsvorwürfe

Moskau (dpa) - Regierungschef Wladimir Putin hat die Parlamentswahl in Russland gegen Fälschungsvorwürfe verteidigt. Das Ergebnis spiegele die politische Meinung des Landes wider, sagte Putin in einer live im Staatsfernsehen übertragenen Fragestunde. Die Stimmenverluste seiner Regierungspartei Geeintes Russland seien das Resultat einer «schwierigen Periode». Seit der Abstimmung am 4. Dezember haben zehntausende Russen gegen Fälschungen protestiert. Die Kundgebungen seien eine «ganz normale Sache», sagte Putin. Demonstrationen müssten aber im Rahmen des Gesetzes ablaufen.

Innenpolitik / Russland
15.12.2011 · 09:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen