News
 

Putin verteidigt Ergebnis der Parlamentswahl

Moskau (dts) - Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin hat das Ergebnis der umstrittenen Parlamentswahl von Anfang Dezember verteidigt. "Meiner Meinung nach reflektieren die Ergebnisse der Wahlen fraglos die wahren Kräfteverhältnisse im Land", sagte Putin im Staatsfernsehen. Den Kremlgegnern und Demonstranten warf der Regierungschef vor, im Land Chaos zu stiften.

Die Opposition würde in jedem Land behaupten, Wahlen seien nicht fair gewesen, so Putin weiter. Seit der Parlamentswahl am 4. Dezember, bei der Putins Partei "Einiges Russland" Verluste hinnehmen musste, haben in Russland Zehntausende gegen das Ergebnis demonstriert. Die Opposition und internationale Beobachter kritisieren massive Wahlmanipulationen. Putin hingegen warf der Opposition vor, den Demonstranten Geld für die Teilnahme an Kundgebungen gezahlt zu haben. Putin will sich im März 2012 erneut zum russischen Präsident wählen lassen.
Russland / Parteien / Wahlen
15.12.2011 · 13:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen