News
 

Putin-Partei fällt unter 50 Prozent - Fälschungsvorwürfe

Moskau (dpa) - Angesichts massiver Fälschungsvorwürfe will die liberale Oppositionspartei Jabloko das Ergebnis der Abstimmung der Parlamentswahl in Russland nicht anerkennen. Auch Beobachter hatten Tausende Verstöße aufgelistet und Filmaufnahmen davon ins Internet gestellt. Bei der Auszählung der Stimmen kam die Partei von Regierungschef Wladimir Putin erneut unter die Marke von 50 Prozent. Die Partei Geeintes Russland kam auf 49,70 Prozent der Stimmen. Das teilte die Wahlleitung in Moskau nach Angaben von Agenturen mit.

Wahlen / Parlament / Russland
05.12.2011 · 06:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen