News
 

Psychologen betreuen Klinik-Mitarbeiter nach Babytod

Mainz (dpa) - Psychologen kümmern sich nach dem Tod von zwei Säuglingen um zwei Mitarbeiter der Uniklinik Mainz. Sie hatten am Freitag eine Nährlösung für elf Kinder auf der Intensivstation hergestellt. Darin wurden später Darmbakterien entdeckt. Wie es dazu kommen konnte, ist laut Klinik weiter unklar. Insgesamt elf Kinder - darunter zehn Säuglinge - hatten die verunreinigte Nährlösung bekommen. Zwei Babys mit schweren Vorerkrankungen starben am Samstag, ein Säugling schwebt weiter in Lebensgefahr.

Notfälle / Kinder
23.08.2010 · 19:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen