News
 

Prozess wegen Tötung von Tigerbabys

Magdeburg (dpa) - Der Prozess um die Tötung von drei Tigerbabys hat in Magdeburg begonnen. Angeklagt sind vier Verantwortliche des Zoos in Sachsen-Anhalt. Vor dem Amtsgericht müssen sich Zoodirektor Kai Perret und drei seiner Mitarbeiter wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verantworten. Geklärt werden soll die Frage, ob es einen vernünftigen Grund für die Tötung der Jungtiere gab. Die Tiger waren im Mai 2008 kurz nach ihrer Geburt eingeschläfert worden. Sie eigneten sich aus Sicht des Zoos nicht für die Zucht, weil der Vater kein reinrassiger sibirischer Tiger ist.
Prozesse / Tiere
17.06.2010 · 10:15 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen