News
 

Prozess um Becherwurf-Skandal bei St. Pauli beginnt

Hamburg (dpa) - Der Bierbecher-Werfer von St. Pauli steht ab morgen vor Gericht. Der 44-jährige Mann soll im April beim Bundesligaspiel des St. Pauli gegen Schalke 04 mit einem vollen Plastikbecher von der Haupttribüne aus den Schiedsrichter-Assistenten getroffen haben. Die Partie wurde abgebrochen und mit 2:0 für Schalke gewertet. Noch im Stadion war der Verdächtigte vorübergehend festgenommen worden. Durch den Treffer im Genick hatte der Assistent eine Schädelprellung und starke Nacken- und Kopfschmerzen.

Fußball / 2. Bundesliga / FC St. Pauli / Prozesse
29.11.2011 · 16:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen