News
 

Prozess: Timoschenko in Ukraine schuldig gesprochen

Kiew (dts) - Das Gericht in Kiew hat die frühere ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko schuldig gesprochen. Die Richter gehen davon aus, dass Timoschenko 2009 mit Russland Gasverträge zum Nachteil der Ukraine abgeschlossen und damit dem Land einen Schaden von umgerechnet 137 Millionen Euro verursacht habe. Wie hoch die Strafe ausfallen wird, muss noch festgelegt werden.

Die Anklage hatte sieben Jahre Haft für die prowestliche Oppositionspolitikerin gefordert. Die Verteidigung plädiert auf Freispruch. Das Verfahren ist zuvor von der EU und den USA als politisch motiviert kritisiert worden. Zugleich habe man das Land vor einer möglichen Isolation gewarnt. Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hingegen lehnte einen Eingriff in das Verfahren ab.
Ukraine / Justiz
11.10.2011 · 08:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen