News
 

Prozess gegen Karadzic trotz Erscheinen unterbrochen

Den Haag (dts) - Der Prozess gegen den früheren bosnischen Serbenführer Radovan Karadzic vor dem UN-Tribunal ist heute trotz Erscheinen des Angeklagten unterbrochen worden. Dem Vorsitzenden Richter O-Gon Kwon zufolge sei der Hintergrund der erneuten mehrtägigen Unterbrechung des Verfahrens Karadzics anhaltender Boykott. Der 64-Jährige hatte seinen Protest gegen das Verfahren heute nur für die Teilnahme an der Anhörung unterbrochen, an seinem Verlangen nach mehr Zeit zur Vorbereitung seiner Verteidigung halte er jedoch fest. Das Gericht werde nun über die mögliche Einsetzung eines Pflichtverteidigers beraten und dem Angeklagten die Entscheidung schriftlich mitteilen. Karadzic ist wegen Völkermordes, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen in elf Fällen angeklagt.
Niederlande / Bosnien / Justiz
03.11.2009 · 18:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen