News
 

Prozess gegen Jackson-Arzt auf Mai verschoben

Los Angeles (dpa) - Der Prozess gegen Michael Jacksons Leibarzt ist um mehrere Wochen verschoben worden. Der Auftakt ist nun für Anfang Mai geplant. Ursprünglich sollte das Verfahren gegen den Kardiologen Conrad Murray am 24. März beginnen. Das Gericht in Los Angeles will beiden Seiten mehr Zeit zur Vorbereitung geben. Die Anklage wirft Murray vor, er habe den Tod des Popstars fahrlässig herbeigeführt, indem er Jackson viele Schlaf- und Narkosemittel verabreichte. Im Falle einer Verurteilung drohen dem Arzt bis zu vier Jahre Haft.

Musik / Prozesse / USA
03.03.2011 · 00:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen