News
 

Provinzgouverneur: sechs Afghanen getötet

Kundus (dpa) - Kurz nach dem Tod von drei deutschen Soldaten im Norden Afghanistans haben Bundeswehrsoldaten aus Versehen mehrere afghanische Soldaten erschossen. Nach Angaben der Bundeswehr starben dabei gestern Abend fünf Afghanen, ein Provinzgouverneur sprach sogar von sechs Toten. Laut Bundeswehr hielten zwei zivile Fahrzeuge nicht an, um sich überprüfen zu lassen. Darauf habe man das Feuer eröffnet. Man bedauere den Vorfall zutiefst. Gestern waren bei Gefechten in der Region drei deutsche Soldaten getötet und acht verletzt worden.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
03.04.2010 · 08:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen