News
 

Proteste in Griechenland blutig eskaliert

Athen (dpa) - Die Proteste gegen das massive Sparprogramm in Griechenland sind blutig eskaliert. Drei Menschen verbrannten bei lebendigem Leibe, nachdem Randalierer am Rande einer Großdemonstration eine Bank mit Molotowcocktails in Brand gesetzt hatten. Eine der getöteten Frauen war schwanger. Das griechische Parlament, das morgen über das Sparpaket abstimmen will, legte eine Schweigeminute ein. Ministerpräsident Giorgos Papandreou rief die Griechen eindringlich dazu auf, die Demokratie zu verteidigen.
Finanzen / Proteste / Griechenland
05.05.2010 · 19:24 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen