News
 

Proteste in Cottbus gegen NPD-Aufmarsch - Gedenken an Luftangriff

Cottbus (dpa) - Die Einwohner von Cottbus haben der Opfer des Luftangriffs der Alliierten vor 67 Jahren gedacht und sich zugleich gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremisten gewehrt. Unter dem Motto «Cottbus bekennt Farbe» zogen nach Angaben der Veranstalter rund 2000 Demonstranten vom Hauptbahnhof zur Kammerbühne. Etwa 200 NPD-Anhänger zogen durch die Innenstadt. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Den Versuch einer Sitzblockade gaben Neonazi-Gegner auf, nachdem Polizisten sie dazu aufgefordert hatten.

Geschichte / Extremismus
15.02.2012 · 20:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen