News
 

Proteste in Burgos auf andere Städte Spaniens ausgeweitet

Madrid (dpa) - Die Proteste gegen ein umstrittenes Straßenprojekt in Burgos im Norden Spaniens haben sich auf andere Städte des Landes ausgeweitet. In Madrid kam es in der Nacht im Anschluss an eine Solidaritätskundgebung für die Gegner des Vorhabens in Burgos zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften. 14 mutmaßliche Randalierer wurden festgenommen. Fünf Polizisten und sechs Demonstranten wurden verletzt. Teilnehmer einer spontanen Kundgebung hatten Polizisten mit Flaschen beworfen, Müllcontainer und Autos in Brand gesetzt und eine Bank verwüstet.

Demonstrationen / Kommunen / Spanien
16.01.2014 · 08:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen