News
 

Proteste gegen Privatisierungen wachsen in Griechenland

Athen (dpa) - In Athen halten die Proteste gegen die harten Sparauflagen an. Jetzt wurde auf die Stromproduktion gezielt. Grund ist der geplanten Teilverkauf der staatlichen Elektrizitätsgesellschaft. Die Beschäftigten dieses Unternehmens gelten als besonders privilegierte Arbeitnehmer. Die Gewerkschaft der DEI begann einen als Dauerstreik bezeichneten Ausstand. In Vororten der Hauptstadt ging kurz das Licht aus. Vertreter der EU und des Internationalen Währungsfonds wollen diese Woche erneut in Athen die Bücher prüfen.

Finanzen / Streiks / Griechenland
20.06.2011 · 17:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen