News
 

Proteste erreichen den Jemen: Demonstration in Sanaa

Sanaa (dpa) - In der jemenitischen Hauptstadt Sanaa haben am Donnerstag Tausende Oppositionelle gegen die Politik von Präsident Ali Abdullah Salih demonstriert.

Bei einer Protestversammlung in der Nähe der Universität forderten rund 10 000 Demonstranten den Präsidenten zum Rücktritt auf. Sie skandierten: «Oh König Abdullah, hier ist Ali Abdullah». Damit spielten sie auf das unrühmliche Ende der Amtszeit des tunesischen Präsidenten Zine el-Abidine Ben Ali an. Ben Ali war, nachdem er ins Exil geflohen war, von Saudi-Arabiens König Abdullah als Gast aufgenommen worden.

An den Protesten, die sich auf verschiedene Stadtteile verteilten und friedlich blieben, beteiligten sich Anhänger verschiedener Oppositionsparteien, unter anderem auch Islamisten.

Präsident Salih arbeitet mit den USA bei der Bekämpfung der Al-Kaida-Terroristen zusammen, die sich in einigen Regionen des Jemen versteckt halten. Er ist seit 1978 im Amt.

Proteste / Präsident / Jemen
27.01.2011 · 12:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen