News
 

Prominente erwarten vom Papst klares Wort zu Missbrauchsfällen

Berlin (dts) - Diverse Prominente wünschen sich vom Besuch von Benedikt XVI. ein klares Wort zu den Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche. Das berichtet die Illustrierte "Bunte". Für Bundesfamilienministerin Kristian Schröder (CDU) ist es "ein Schritt hin zu einer ehrlicheren Welt", dass sich der Papst mit Missbrauchsopfern treffe.

"Wer so viele Menschen erreicht wie der Papst, kann viel bewegen", sagte sie dem Blatt. Schauspielerin Christine Neubauer erwartet vom katholischen Kirchenoberhaupt "eine klare Stellungnahme zu den Missbrauchsfällen in der Kirche". Der Papst habe die Macht zu solchen Änderungen und sie wünsche sich, dass er auch das Herz dafür habe. Bergsteiger Reinhold Messner wünscht sich eine lückenlose Aufklärung der Verbrechen, die durch die Kirche begangen worden seien. "Dazu gehören auch die vielen Missbrauchsfälle, die nie aufgeklärt wurden."
DEU / Leute / Religion / Sexualstraftaten
20.09.2011 · 13:11 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen