News
 

PricewaterhouseCoopers sagt nach "Avatar" Durchbruch für 3D voraus

New York (dts) - Der 3D-Kinohit "Avatar" setzt offenbar nicht nur für die Filmbranche, sondern auch für die Fernseh- und Computerspielindustrie neue Maßstäbe. Einer Prognose der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) zufolge sollen im Jahr 2014 zwischen zehn und 15 Prozent aller Kinofilme in den USA, Europa und Japan in 3D produziert werden. In den USA dürfte der Anteil der 3D-Kinosäle an sämtlichen verfügbaren Leinwänden im Jahr 2014 bei 20 bis 30 Prozent liegen. Für die großen europäischen Filmmärkte prognostizieren die Experten einen Anteil von 15 bis 25 Prozent und für Japan von acht bis 18 Prozent. Bald darauf dürfte die Technik auch die heimischen Fernseher und Spielkonsolen erobern, eines der ersten großen 3D-Programme dürften die Olympischen Spiele in London 2012 sein.
USA / Kino / Fernsehen / Gesellschaft
04.02.2010 · 10:13 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen