News
 

Presse: Tausende ohne rechtmäßigen Führerschein unterwegs

Berlin (dpa) - Berlin hat offenbar einen Führerschein-Skandal: Tausende Autofahrer sind in der Hauptstadt ohne rechtmäßig erworbenen Führerschein unterwegs. Sie hätten ihre Fahrerlaubnis nur mit Hilfe korrupter Fahrlehrer und Prüfer bekommen, berichtet die «Berliner Morgenpost». Das Blatt beruft sich auf die Senatsverkehrsverwaltung. Inzwischen habe das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten eine spezielle Arbeitsgruppe eingerichtet, um den Betrügereien nachzugehen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Verkehr / Kriminalität
15.08.2010 · 10:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen