News
 

Preiserhöhungen in Bolivien nach Unruhen gestoppt

La Paz (dpa) - Boliviens Präsident Evo Morales hat nach Unruhen die starke Erhöhung der Benzinpreise zurückgenommen. In einer Radio- und Fernsehansprache sagte Morales, alles bleibe beim Alten. Mit der Kehrtwende sollen weitere Proteste unterbunden werden. Vor zwei Tagen waren in mehreren Städten des Landes insgesamt 15 Polizisten bei Krawallen verletzt worden. Demonstranten griffen Amtsgebäude an. Boliviens Regierung hatte vor einer Woche die bis dahin stark subventionierten Benzinpreise um mehr als 80 Prozent angehoben.

Proteste / Bolivien
01.01.2011 · 06:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen