News
 

Präsidialamtschef warnt EU vor Sanktionen

Kiew (dpa) - In der schweren Krise in der Ukraine hat Präsidialamtschef Andrej Kljujew die Europäische Union mit Nachdruck vor Strafmaßnahmen gegen die Führung in Kiew gewarnt.

«Sanktionen würden die Situation verschärfen, sie wären Öl ins Feuer», betonte Kljujew in Kiew. «Einseitige Schritte» würden die frühere Sowjetrepublik vor eine Zerreißprobe stellen. «Bei Sanktionen droht die Gefahr, dass das Land in zwei Teile zerbricht», sagte der Vertraute von Präsident Viktor Janukowitsch.

Die Außenminister der 28 EU-Staaten wollten am Nachmittag in Brüssel über Sanktionen gegen die Urheber der Eskalation der Gewalt in der Ukraine beraten.

Demonstrationen / EU / Ukraine
20.02.2014 · 11:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen