News
 

Präsidentin der Kopenhagener Klimakonferenz tritt zurück

Kopenhagen (dts) - Connie Hedegaard, die Präsidentin der Kopenhagener Klimakonferenz und dänische Klimaministerin, hat heute die Leitung des Gipfels abgegeben. Die Präsidentschaft über die Konferenz wird für die verbleibenden zwei Verhandlungstage der dänische Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen übernehmen. Anlass für den Rücktritt Hedegaards seien formelle Gründe. Mit der heutigen Ankunft der Staats- und Regierungschef sei es angebracht, dass der dänische Ministerpräsident den Vorsitz über den Gipfel übernehme, so die Ministerin. Hedegaard wolle als Stellvertreter Rasmussens jedoch weiter an den Verhandlungen teilnehmen. Die afrikanischen Vertreter der Klimakonferenz hatten Hedegaard vorgeworfen, die Industriestaaten in den Verhandlung bevorzugt zu behandeln. Die Gespräche des Gipfeltreffens gelten als festgefahren. Seit Beginn der Verhandlungen am 7. Dezember hatten die Vertreter keine Einigung über ein Nachfolgeabkommen des 2012 auslaufenden Kyoto-Protokolls erzielen können. Zudem war es am Rande des zweiwöchigen Treffens immer wieder zu Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften gekommen.
Dänemark / Klimapolitik
16.12.2009 · 13:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen