News
 

Präsidenten-Sohn Sarkozy will nicht in die Politik

Paris (dts) - Pierre Sarkozy, DJ und Sohn aus der ersten Ehe des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy, gab der "Bild am Sonntag" sein erstes Interview. Das Verhältnis zum Vater bezeichnet er dabei als "sehr nah, wir sind beide sensibel". Sogar als Pierre sein Jura-Studium wegen der Musik abbrach, gab es keinen Familienkrach.

Pierre Sarkozy: "Das Studium war irgendwie nichts für mich. Da war ich eher ein Versager. Und von meinem Vater habe ich gelernt, das größte Risiko im Leben ist es, keines einzugehen. Wir sind mit der Philosophie erzogen worden, ‚Habe keine Angst zu sterben, habe Angst davor nicht richtig zu leben.‘" Die Profession des Politikers war für den Musiker nie eine Option. In "Bild am Sonntag" nennt er die Gründe: "Ich habe Hochachtung vor dem Beruf. Es ist ein sehr einsamer Beruf in einer sehr brutalen Welt mit enormer Verantwortung. Als Präsident eines Landes gibt es kaum Privatleben. Man lebt wie ein Mönch, nur für seine Arbeit." Und über die Musik von Stiefmutter Carla Bruni sagt Pierre Sarkozy: "Sie hat eine wunderbare Stimme, ist sehr talentiert. Und sie hat gute Songtexte."
Frankreich / Leute
17.07.2011 · 07:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen